Tricks & Tipps
01.09.2017

Claras Grilltipps: Do’s and Dont’s am Feuer und ein Rezept

Auf eine Bratwurst mit… Bloggerin Clara! Die ist ein echter Grillprofi und hat viele hilfreiche Tipps rund ums Thema Grillen für euch im Gepäck – inklusive köstlichem Rezept zum Nachmachen!

Hier kommen Claras Grilltipps:

 

Die Sonne scheint und Ihr habt Lust auf ein Grill-Event mit Freunden? Heute verrate ich Euch meine besten Grilltipps, sozusagen meine fünf Do’s & Dont’s und ein leckeres Rezept für einen Salat, den ich meinen Gästen oft als Beilage zum BBQ serviere!

Do's and Don'ts

 

Meine fünf Do’s beim Grillen

 

1.       Einer der nützlichsten Grilltipps: Eierkartons aufbewahren! So zündet ihr einen Holzkohlegrill nämlich ganz easy an: Nehmt Kohlestücke und legt diese in einen Eierkarton. Zündet diesen an einer Ecke an. Das Feuer wird sich gleichmäßig über die Kohlestücke hermachen und der Grill wird deutlich schneller für Fleisch und Co. bereit sein!

 

2.       Grillsoßen und Dips wie auch Marinaden schmecken selbstgemacht am besten. Bei Marinaden empfehle ich säurehaltige Zutaten, wie Frucht- oder Gemüsesaft, Wein oder Essig. Denn diese machen das Fleisch schön zart! 

 

3.       Das Fleisch vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen. Mein bewährter Grilltipp: Am besten ist, ihr lasst das Fleisch auf Zimmertemperatur kommen, so gart es gleichmäßiger durch.

 

4.       Dessert anbieten! Nach einem leckeren, herzhaften Grill-Gang möchte man den Gästen natürlich auch noch einen krönenden Abschluss bieten. Einfache Dessert-Rezepte auf dem Grill sind beispielsweise Schokobananen oder Smores.

 

5.       Grill-Putzen für Anfänger! Hier kommt der einfachste und wahrscheinlich auch bekannteste Grilltipp: Kalte Kohle entsorgen und das abgekühlte Grillrost in angefeuchtete Zeitung einwickeln und über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag könnt ihr das Rost mit klarem Wasser abspülen und alle Fettrückstände sind dank der Druckerschwärze gelöst. Trotzdem noch mal mit Reinigungsmittel über den Rost gehen.

Fünf Dont’s beim Grillen

 

1.       Niemals mit Brennspiritus oder Benzin den Grill anzünden. Hier können unkontrollierte Flammen entstehen und geschmacklich wird das auch kein Fest!

 

2.       Geduld, Geduld! Wer keine Geduld beim Grillen mitbringt, der kann seine Gesundheit gefährden. Mein Grilltipp: Holzkohle und Briketts sollten immer komplett durchgeglüht sein und nicht qualmen, da der Rauch krebserregende Stoffe enthält.

 

3.       Sich von seinen Gästen ablenken lassen. Auch wenn man ein guter Gastgeber sein möchte – Grill und Grillgut immer im Auge behalten. Denn mal ehrlich: Wer mag schon verkohltes Fleisch?

 

4.       Grillzange vergessen und mit einer Gabel das Fleisch aufspießen ist ein absolutes No-Go und KEIN guter Grilltipp! Abgesehen davon, entweicht bei jedem Einstich-Loch der Saft des Fleisches.

 

5.       Fleisch zu dunkel grillen ist nicht gesund und schmeckt auch meist nicht. Es empfiehlt sich: Dunkelbraune oder schwarze Stellen abschneiden.

Nachdem ich meine wertvollsten Grilltipps nun mit euch geteilt habe, möchte ich euch noch mein Rezept für einen superleckeren Beilagensalat verraten:

Tortellini Salat mit Lauch, Kidneybohnen und Tomaten (optional mit Schinken)

Zutaten:

•     500g Tortellini (vegetarisch oder mit Fleisch)

•     2 Stangen Lauch

•     1 Dose Kidneybohnen

•     1 Glas Mayonnaise

•     2 Packungen gekochter Schinken (für Veggies weglassen)

•     1 Tasse Fleischbrühe (wenn ihr keinen Schinken verwendet, dann Gemüsebrühe)

•     3 EL Essig

•     Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

 

1.       Tortellini nach Anleitung kochen & in eine große Salatschüssel füllen

2.       Lauch in Streifen schneiden

3.       Schinken würfeln (Veggie-Version: Schinken weglassen)

4.       Tomaten klein schneiden

5.       Lauch, Kidneybohnen, Tomaten & Schinken zu den Tortellini geben, unterrühren

6.       Mit Salz und Pfeffer, Essig und der Brühe würzen & dann Mayonnaise unterrühren

 

 

Nehmt euch die Grilltipps zu Herzen, genießt euren nächsten Grillabend und vor allem: Guten Hunger!

Clara bloggt seit 2012 auf „Fashionvernissage“ hauptsächlich über Mode und Lifestyle. Dazu gehören aber auch spannende Reisen und leckeres Essen. Sie wohnt mittlerweile in Berlin, kehrt aber immer wieder zu Besuch in ihre Heimat das Rheinland zurück. Im Herzen ist sie eben e echt kölsche Mädche!

Autor
Clara

top