Frische
01.11.2017

Eine Reise durch Italien mit unseren Winter-Specials

Unsere Specials-Karte im November und Dezember steckt voller italienischer Überraschungen: Ihr findet darauf Trüffel und Calamari, Pancetta und Maronen. Alle Gerichte sind inspiriert durch die typischen regionalen Spezialitäten von Sizilien bis Südtirol.

Marinierte Zucchini oder lieber Calamari zum Salat?

Rucola und Kirschtomaten bilden die Grundlage für eingelegte Zucchini mit frisch geriebenem Ricotta – das ist unser sizilianischer Salat „Zucchini marinate e rucola“. Aus Ligurien kommt das Rezept für den „Insalata di patate e calamari“. Kartoffelsalat trifft hier auf gebratene Calamari, Zitrone und Basilikum bringen frische Würze. Zu beiden Salaten empfehlen wir euch ein Balsamico- Dressing.

Ente venezianisch und das Beste aus dem Waldboden

Die Idee für unsere deftige „Pasta con ragù d’anatra e zucca“ kommt aus der Region Venetien. Ente, in Speck und Salbei gebraten, krönt die Pasta mit Kürbiswürfeln – ein wahres Wintergericht! Auch die „Pasta al tartufo“ bringt kräftige Aromen: Nach piemontesischer Art wird die Pasta mit frischem Knoblauch und einer Champignon-Trüffelcreme-Sahnesauce zubereitet und dann mit delikaten frischen Trüffelscheiben garniert.

Pizza mit allem, was das Herz begehrt

Wo sollten wir nach einem besonderen Pizzarezept suchen, wenn nicht in Kampanien, der Region um Neapel? „Pizza con pancetta e mozzarella di buffala“ zieht alle Register; Kirschtomaten und Büffelmozzarella treffen auf Sardellenfilets – und natürlich Pancetta. Italiens Süden feiert seine Schätze – buon appetito!


Risotto aus der Lombardei

Auch das „Risotto all’ossobuco“ aus der Lombardei stärkt euch, wenn es draußen ungemütlich wird. Das Fleisch von der Kalbshaxe wird mit Karotten angebraten und mit Weißwein abgelöscht. Mit Reis und Ossobuco-Sauce, Butter, Grana Padano D.O.P. und geriebener Zitronenschale verbindet sich alles zu einem köstlich-cremigen Risotto.
Apropos cremig: Für unsere Maronensuppe haben wir gekochte Maronen in Zwiebeln angebraten, mit Weißwein abgelöscht, püriert und mit Sahne abgerundet. So steht die Suppe gleich für euch bereit, wenn ihr das zart-nussige Aroma der Maronen mit knusprigem Ciabatta probieren wollt.

Und weil Maronen einfach zum Herbst und Winter dazugehören und es in Südtirol so viele leckere Rezepte dazu gibt, haben wir sie als Creme in unserem Dolci mit Mascarpone verbunden. Die „Crema di mascarpone castagne“ schmeckt nach dem Essen als Dessert oder einfach zwischendurch zum Cappuccino!

Kommt herein und wärmt euch auf – auf unserer Specials-Karte im November und Dezember findet ihr garantiert ein neues Lieblingsgericht für die kühle Jahreszeit. Wir wünschen euch auf jeden Fall einen guten Appetit!

Autor
Vapiano Redaktion

top