Places
07.07.2017

#FridayFive: Fünf alternative kleine Festivals

Kleine Festivals haben einen ganz anderen Zauber als die berühmten Riesen! Schlammschlacht mit 80.000 Menschen sind ok, viel schöner aber sind doch die zauberhaften kleinen Nischen-Festivals, auf denen man die Künstler aus der Nähe sieht, Wald und Wiese riecht und sich über liebevolle Dekoideen freut. Wir haben für euch fünf Beispiele überall in Deutschland recherchiert. Und mit unseren Tipps und Packlisten seid ihr bestens gerüstet.


Seewärts
Das Seewärts Festival am Chiemsee ist längst eine Instanz. Mit seinem Strand und der langen Bar in der schattigen Chillout-Zone garantiert es eine ausgelassene Party. Kleine Festivals am Wasser sind super: Wer verschwitzt vom Tanzen ist, springt einfach kurz in den See. Und bei Bands wie Jupiter Jones, der Alex Mofa Gang, Roger Rekless, den Homeless Kings & Co. wird das wohl auch nötig sein! 29. Juli, Chiemseering 1, Chieming.

Th!nk?

Kleine Festivals rund um Techno und House sind zahlreich. Das Th!ink? bei Leipzig ist aber eines der charmantesten. Das wissen auch Urgesteine wie Sven Väth, der sich hier neben Andhim, Cinthie, Super Flu und vielen anderen zum zehnten Geburtstag der Veranstaltung die Ehre gibt. Da die Bühne direkt am Ufer des Cospunder Sees (liebevoll auch: Cossi) liegt, ist Tanzen im Wasser erlaubt. 30. Juli, Nordstrand Cospunder See, Markkleeberg.

Ein Beitrag geteilt von ↠ _annigram_ ↞ am

A Summer's Tale
Konzerte von Bands wie den Pixies, Franz Ferdinand oder Johnossi, Lesungen mit Heinz Strunk und Rocko Schamoni, Filme, Performances, Poetry Slam, Massenkaraoke, Workshops, Aktionen für Kinder und Wanderungen – was will man mehr? Kleine Festivals gibt es viele, „A Summer’s Tale“ ist besonders luxuriös und familienfreundlich und findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. 
2.-5. August, Eventpark Luhmühlen „Himmel und Heide“.

Bergfunk
Zum zehnten Mal findet südlich von Berlin das Bergfunk Festival statt. Vom Funkerberg wurden ab 1920 Radioübertragungen gesendet. Teile der Anlage sind noch erhalten und bilden zwischen Wald und Wiesen die Kulisse für dieses sympathische kleine Festival. Künstler wie Maxim, Turbostaat, Inge & Heinz und Neufundland heizen den Besuchern ein. Dieses Jahr wird das Festival bereits am Donnerstagabend mit einer Actionslesung von Martin Gotti Gottschild und Sven van Thom eröffnet. 11.-13. August, Funkerberg in Königs Wusterhausen.

Feuertal Festival
Kleine Festivals für Mittelalterfans bezaubern ihre Besucher oft durch eine besondere Atmosphäre. Das Feuertal Festival südlich des Ruhrgebiets mit seiner tollen Naturkulisse ist dafür ein perfektes Beispiel. Bands wie Schandmaul, Mila Mar, Fiddler’s Green, dArtagnan oder Mono Inc., dazu die fantasievollen Kostüme und der Mittelaltermarkt bereiten dem Publikum eine zauberhafte Zeit. Gezeltet wird im Freibad Mirke. 25.-26. August, Waldbühne Hardt, Wuppertal.

Autor
Vapiano Redaktion

top