Tricks & Tipps
10.05.2017

Gemeinsam Backen: Himbeer-Erdbeertorte mit Bloggerin Leonie

Nur noch wenige Tage bis zum Muttertag. Bloggerin Leonie von MiniMenschlein hat zusammen mit ihrer Tochter Lilly eine köstliche Torte gebacken. Die beiden verraten uns das Rezept und erzählen uns, warum gemeinsam backen so viel Spaß macht.

 

Zum Muttertag kann man vieles unternehmen. Einen gemeinsamen Spaziergang, ein leckeres Dinner am Abend und natürlich das obligatorische Kuchenessen am Nachmittag. Viel mehr Spaß macht es aber, schon die Vorbereitungen zu diesem besonderen Tag zu teilen. Wir haben uns einen Mama-Tochter-Tag gegönnt und gemütliche Stunden mit dem gemeinsamen Backen dieser himmlisch leichten Himbeer-Erdbeer-Torte verbracht. Wir hatten viel Zeit für Gespräche beim Schnippeln und Rühren und am Ende dann: Gemeinsame Verkostung. Schöner kann ein Mama-Tochter-Tag nicht sein!

Auch wenn mal gerade kein Feiertag ansteht, trifft man meine Tochter und mich gerne und oft in der Küche. Meist kochen wir Rezepte nach, die sie im Internet entdeckt hat. Diese Zeit gehört dann nur uns beiden und das genieße ich sehr. Und wenn der Papa dann die kleine Schwester beschäftigt, genießen wir unsere Zweisamkeit noch ein kleines bisschen mehr.

 

Ganz alleine backt meine Tochter auch schon - wenn ich Geburtstag habe. Das ist bei uns so ein Ritual, das meine Große übernommen hat. Wenn einer in der Familie Geburtstag feiert, wecken ihn die anderen am Morgen am Bett mit Kuchen und Kerze. Und wenn es mein Geburtstag ist, dann backt meine Tochter den Kuchen.

 

Ob gemeinsam backen oder kochen - ich kann es mit Kindern, auch mit den Großen, nur empfehlen! Es ist besondere Zeit, die man gemeinsam hat, sie schult fürs Leben und bringt Kids wie Teens gleichermaßen immer auch ein paar Grundlagen in Sachen Ernährung bei.

Das Rezept

 

Jetzt aber zurück zu unserer bombastischen Torte, die geschmacklich wirklich ein Traum ist!

Zutaten:

Für den Teig:

2 Eier

125 Gramm Zucker

100 Milliliter Sonnenblumenöl

100 Milliliter Orangensaft

150 Gramm Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

2 Esslöffel Kakaopulver

 

 

Für das Topping:

2 Esslöffel Zucker

2 Becher Sahne (400 Gramm)

300 Gramm tiefgekühlte Himbeeren

1-2 Schalen frische Erdbeeren

2 Päcken roter Tortenguss

1 Päckchen Vanillezucker

2 Esslöffel Back-Mohn (gemahlen)

 

Das Rezept ist für eine Springform mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern angelegt. Benötigt wird außerdem ein Tortenring.

So geht’s:

 

1.        Zunächst den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Küchenmaschine bereitstellen und die beiden Eier zusammen mit 125 Gramm Zucker gut verquirlen. Jeweils 100 Milliliter Sonnenblumenöl und Orangensaft unter Rühren langsam hinzugeben, zum Schluss Mehl, ein halbes Päckchen Backpulver sowie zwei Esslöffel Kakaopulver. Alles zu einer homogenen Masse verrühren. Jetzt die Springform mit Butter einfetten, den Teig hinzugeben und etwa 25 Minuten auf der unteren Schiene im Ofen backen. Nach etwa 20 Minuten Stäbchenprobe machen!

2.        Während der Kuchen im Ofen backt, die Erdbeeren waschen und halbieren. Wir haben insgesamt etwa eineinhalb Schalen Erdbeeren verwendet. Man kommt auch mit einer Schale aus. Wir wollten jedoch noch ein paar Beeren für die Deko, daher also zwei gekaufte Schalen.

3.        Jetzt die TK-Himbeeren im kleinen Topf erhitzen. Sobald sie schön warm und nicht mehr gefroren sind, alle Beeren durch ein Sieb drücken. Daraus sollte dann etwa 250 Milliliter Himbeersaft entstehen. Beiseitestellen.

4.        Den Kuchen aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und nun einen Tortenring anbringen. Jetzt die halbierten Erdbeeren nach und nach mit der Innenseite an den Rand des Tortenrings legen. Übrige Erdbeeren noch mal etwas verkleinern und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

5.        Nun kommen Tortenguss und Himbeersaft zum Einsatz. Die 250 ml Himbeersaft mit 250 ml Wasser auffüllen. Die Wasser-Saft-Mischung aufkochen und unter ständigem Rühren zwei Päckchen Tortenguss und zwei Esslöffel Zucker hinzugeben. Etwa eine Minute abkühlen lassen und gleichmäßig auf der Torte verteilen. Die Torte für 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6.        Zum Schluss wird die Sahne kurz angeschlagen. Dann kommen unter Rühren zwei Päckchen Sahnesteif und Vanillezucker hinzu. Weiterschlagen, bis sie fest ist. Mit dem Teigschaber vorsichtig zwei Esslöffel Mohn unterheben. Nun die Sahne auf dem Kuchen verteilen.

Diese himmlisch leichte Torte lässt sich prima gemeinsam backen und am liebsten sofort genießen. Alternativ kann man sie aber auch am nächsten Tag essen. Wichtig ist dabei nur, dass sie dann im Kühlschrank gelagert wird.

 

Wir haben sie natürlich sofort gegessen! Für Mama gab es ein Gläschen Champagner dazu, für die Tochter einen Drink aus den restlichen Erdbeeren, einem Spritzer Zitrone und Soda.

 

 

Über Leonie

 

Leonie, Mama von zwei Töchtern (3 und 13) kommt aus Köln und bloggt seit zwei Jahren auf MiniMenschlein.de. Ein Blog voller köstlicher Kuchenrezepte für Kindergeburtstage und Gesundem für den Alltag. Tolle Homestories geben Einblicke in das Zuhause anderer Familien, dazu teilt Leonie Trends und News rund um Interieur und Fashion für Mamas und Kids.

Autor
Leonie

top