Lifestyle
17.11.2017

Lieblingsbücher, in denen es ums Essen geht

Herbstzeit ist Schmökerzeit! Für alle, die auf der Suche nach einem neuen Lieblingsbuch sind, haben wir hier fünf Tipps. Von übermenschlichen Fähigkeiten bis packendem Krimi ist alles dabei!

•    Chocolat

Die meisten von euch haben den Film „Chocolat“ mit Johnny Depp und Juliette Binoche in den Hauptrollen gesehen, oder? Die wenigsten kennen allerdings die gleichnamige Buchvorlage von Joanne Harris und die hat Lieblingsbuch-Potenzial! Der Roman handelt von Vianne, die mit ihrer kleinen Tochter einen Neuanfang in einer französischen Stadt wagt. Dort eröffnet sie eine kleine Confiserie und erobert mit ihren himmlischen Pralinen sofort die Herzen (fast) aller Dorfbewohner. Tipp: Am besten legt ihr euch vor dem Lesen direkt eine Schachtel Schoko-Pralinen parat ...

•    Cookys

In „Cookys“ von Werner Köhler geht es nicht um das Essen selbst, sondern vielmehr um das Zubereiten und Kochen der Zutaten. Denn als Protagonist Gerd merkt, dass man(n) Frauen mit Kochen ziemlich beeindrucken kann, widmet er sich seinem neuen großen Hobby und mausert sich sogar vom Hobbykoch bis zum Besitzer eines eigenen Sternerestaurants. Allein weil dieser Roman beweist, dass Liebe tatsächlich durch den Magen geht, hat „Cookys“ für uns Potenzial zum Lieblingsbuch.

    Eat, Pray, Love

Balsam für die Seele in Form eines Lieblingsbuches: „Eat, Pray, Love“ von Elizabeth Gilbert. In ihrem Roman geht es nicht nur um Selbstliebe und Selbstfindung, sondern auch um verdammt gutes Essen. Nachdem Protagonistin Liz nach ihrem Ehe-Aus in ein tiefes Loch gefallen ist, rafft sie sich auf, um sich auf eine spannende Reise zu begeben. Ihr erster Halt ist Italien ... und natürlich verliebt sie sich sofort in die mediterrane Küche. Verständlich, oder?

•    Teufelsfrucht – ein kulinarischer Krimi

Für alle, die gerne Krimis lesen und leidenschaftliche Gourmets sind, ist „Teufelsfrucht“ von Tom Hillenbrand ein heißer Anwärter auf das neue Lieblingsbuch. Im kulinarischen Krimi geht es um den ehemaligen Sternekoch Xavier Kieffer, der in Luxemburg ein kleines Restaurant betreibt. Als er immer tiefer in kriminelle Vorkommnisse verstrickt wird, nimmt er die Ermittlung schließlich selbst in die Hand. Mittlerweile gibt es bereits fünf Krimis, die sich um den Luxemburger drehen – die kommenden Herbstabende sind also gerettet.

•    Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen

Stellt euch vor: Ihr beißt bei Vapiano in ein Stück Pizza und neben den herkömmlichen Zutaten könnt ihr genau herausschmecken, was der Vapianisti beim Zubereiten gefühlt hat. Genau so ergeht es Rose in einem unserer Lieblingsbücher, „Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen“, als sie an ihrem Geburtstag in ein Stück Kuchen beißt. Das Mädchen kann die Emotionen der Köche schmecken und das stellt ihr Leben ziemlich auf den Kopf.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Schmökern in euren neuen Lieblingsbüchern!


Autor
Vapiano Redaktion

top