Lifestyle
30.08.2017

Lieblingsrezept: Unsere Gewinnerinnen erklären ihre Kreationen

Wie fühlt es sich an, wenn das eigene Lieblingsrezept auf der Specials-Karte steht und jeder es probieren kann? Das und mehr erzählen uns die Gewinnerinnen der Gäste-Specials-Aktion zu unserem Geburtstag.

Wir wollen wissen, wie die Lieblingsrezepte unserer Gewinnerinnen entstanden sind und was Kochen für sie bedeutet. Sophia, Kathrin und Julia haben wir in München getroffen, Hannah hat uns aus ihrem Urlaub geschrieben. 

 

Insalata „Julia“ für gute Freunde

Julia kocht schon, seit sie sieben Jahre alt ist, und ist dabei gerne kreativ. So ist ihr Lieblingsrezept, der Insalata „Julia“, eines Abends zufällig bei einem Freund entstanden – aus den Zutaten, die eben noch da waren. Die Avocado als ihre absolute Lieblingszutat hat sie allerdings immer zur Hand und verwendet sie in fast allen Gerichten. „Am liebsten bereite ich den Salat für meine Freunde zu, wenn sie mich besuchen“ strahlt Julia und hat die Kombination von cremiger Avocado, frischer Limette und warmem, geröstetem Kürbis inzwischen perfektioniert. Den Kürbis bereitet sie gerne schon am Tag vorher im Ofen zu. Ihr erster Vapiano-Besuch liegt übrigens so lange zurück, dass sie sich gar nicht mehr daran erinnern kann, und sie findet es großartig, jetzt selbst ein neues Gericht beisteuern zu können.

 

Gemütliches Herbstgericht: Pasta „Kathrin“

Kathrin hat uns mit ihrem Lieblingsrezept ein richtiges Wohlfühlgericht für den Herbst präsentiert: Kohlenhydrate welcome! Üppig und deftig ist die Pasta „Kathrin“, ein Genuss-Essen, das die Gewinnerin zum ersten Mal für ihre Kollegen gekocht hat. Inzwischen bereitet sie es am liebsten für sich allein zu, wenn der Tag besonders anstrengend war. 

Schmunzelnd beschreibt sie uns, was Kochen für sie bedeutet: „Ich habe einen Teenager zu Hause, der ist normalerweise in seinem Zimmer, die Tür ist zu. Wenn ich aber koche, geht sie auf und wir essen zusammen! Kochen verbindet.“ Ihr Sohn ist es auch, dem Kathrin ihren ersten Vapiano-Besuch verdankt – er geht dort nämlich gern mit seinen Freunden hin und wollte es seiner Mama endlich mal zeigen. Die fand Essen und Kochen übrigens früher völlig uninteressant, erst ein Thailandurlaub hat sie inspiriert, Kochkurse zu machen. Kathrin ist sehr stolz, dass so viele Gäste jetzt ihr Lieblingsrezept probieren können.

 

Kürbis kann auch anders! Pizza „Hannah“

Auch Hannahs Pizza war eine Zufallskreation – ein Kürbis lag da und sie wollte ihn mal anders zubereiten als sonst. Pizza und Flammkuchen gehören zu ihren Lieblingsgerichten, auch weil man sie „gefühlt den ganzen Abend essen kann und sie sogar kalt schmecken. Perfekt für einen gemütlichen Abend mit Freunden!“ Ihre Getränkeempfehlung dazu: kaltes Bier. Hannah hat von ihrer Mama kochen gelernt – während ihre Zwillingsschwester dazu einfach keine Lust hatte, hat sie entdeckt, wie viel Spaß es macht, für sich und andere Lieblingsrezepte zu erfinden und umzusetzen. Zu Vapiano wird Hannah immer wieder von ihrer Freundin Nicole geschleppt und findet es jedesmal schwer, sich für ein Gericht zu entscheiden – hoffentlich wird es jetzt mit den Geburtstags-Specials nicht noch schwerer.

 

Dolci-Überraschung von Sophia

Essen gemeinsam zubereiten macht Spaß und steigert die Vorfreude – deshalb hat Sophia ihr Lieblingsrezept mit ihren WG-Mitbewohnern als Dessert für eine Grillparty erfunden. Es kam so gut an, dass sie es jetzt ganz häufig macht, auch für ihre Familie. Wahrscheinlich liegt das Erfolgsgeheimnis von Sophias Lieblingsrezept an der Kombi aus fruchtig und cremig und der versteckten Überraschung: den knusprigen Keksstückchen! Sophia freut sich sehr, dass ihr Rezept jetzt zu den Geburtstags-Specials gehört: „Es fühlt sich total cool an, dass das Dolci „Sophia“ bald auf der Vapiano-Karte steht!“

 

Wir freuen uns sehr über so viel Inspiration und bedanken uns ganz herzlich bei den vier „Köchinnen“. Euch wünschen wir viel Spaß mit den Geburtstags-Specials – buon Appetito!

Autor
Vapiano-Redaktion

top