Places
26.10.2017

Mareike feiert mit uns im Vapiano Köln am Rheinauhafen

Am 19. Oktober fand im fünften Kölner Vapiano am Rheinauhafen die große Eröffnungsparty mit vielen geladenen Gästen statt. Wenige Stunden vor der großen Party öffnete das Vapiano die Türen schon für ausgewählte Blogger. Auch Mareike von Everywhere I go war Gast.

Ein goldener Herbsttag. Die Sonne scheint über Köln und lässt den Rhein im warmen Licht glitzern. Einen schöneren Tag hätte sich das Vapiano für seine Restaurant-Eröffnung am Rheinauhafen nicht wünschen können. Geschmückt im typischen Vapiano-Rot empfängt es uns und lässt die ersten geladenen Gäste der Eröffnungs-Party auf der restauranteigenen Terrasse in der Herbstsonne verweilen.

Pasta und Pizza am Rheinauhafen – was für eine Lage

Mit prickelnd kaltem Sekt stoße ich aufs Event an und inspiziere weiter die Lage. Ich liebe Kölns Rheinauhafen schon immer! Die glitzernden, stylischen Gebäude, die direkte Rheinlage, den Dom, den man sowohl tagsüber als auch abends im Lichtkegel erblicken kann. Aber nicht nur deshalb ist die Lage so gut. Direkt nebenan befindet sich zum Beispiel das Schokoladenmuseum, ein beliebtes Ziel für Kölns Besucher. Und im Sommer lädt Kölns hinreißendes Open Air Kino nach einem Vapiano Besuch zu Filmklassikern ein.

Italienisches Flair am Rheinufer

Auch im Inneren ist das Vapiano liebevoll in Rot und Silber dekoriert worden. Rote Luftballons schweben unter der Decke, Sektgläser stehen für den Prosecco bereit, die Live-Band macht den letzten Soundcheck für die große Party. Mir fällt direkt auf, wie weitläufig und angenehm hell das Vapiano ist. Überall helles Holz und in der Mitte des Restaurants, nahe des Eingangs, steht der große Olivenbaum, der zu jedem Vapiano dazugehört. Doch damit nicht genug, mein Blick fällt auf eine stilvoll angelegte Bildergalerie mit Schwarz-Weiß-Fotografien – hier war ein Künstler am Werk. Über der Bestelltheke am Ende des Restaurants ziert noch ein weiteres exklusives Kunstwerk den großen Raum - ein Bild mit Kölns Rheinauhafen.

 

Nachdem wir Blogger alles in Ruhe anschauen durften, den Kuchen- & Kaffee-Spezialitäten und dem Sekt gefrönt haben, startet auch schon die Eröffnungsparty für geladene Gäste. Zwischen der Kölner Prominenz und den vielen Gästen treffe ich meinen Mann, der gerade angekommen ist. Gemeinsam genießen wir den kinderfreien Abend bei Pasta & Weißwein und cooler Livemusik.

 

Vapiano digital: Order Points und bargeldloses Bezahlen

 

Am Tisch lade ich zwischenzeitlich ganz bequem mein Handy an einer der fest installierten Ladestationen auf. Diese Charger Points findet ihr an jedem Tisch -  so gewinnt das Vapiano nicht nur Bloggerherzen für sich :)  

 

Doch damit nicht genug in Sachen Fortschritt. Wie gewohnt wird auch in diesem Vapiano an den Stationen bestellt. Doch wer nicht anstehen mag, der bestellt direkt an den Order Points, die am Eingang stehen.

 

Dazu kommt die Vapiano APP, die den Restaurantbesuch noch einmal vereinfacht. Einmal registrieren, Kreditkarten-Details hinterlegen und ab sofort funktioniert das Handy wie eine Vapiano Chipkarte, es kann bargeldlos mittels Handy bezahlt werden. Bald wird auch Paypal möglich sein.

Happy verlassen wir die tolle Location und machen uns auf den Weg zum Auto. Wie praktisch –gerade mal 100 Meter entfernt steht es im großen Parkhaus. Beim Rausgehen entdecke ich noch das Vapiano Take Away - eine separate Theke, wo alle Lieblingsgerichte zum Mitnehmen geordert werden können. Übrigens gibt es auch einen regionalen Lieferservice ;)

 

 

Hier geht’s zum neuen Vapiano.

Gegründet 2014 als LULUS STERN – geht es seit 2016 auf Everywhere I Go weiter! Die Kölnerin Mareike bloggt seit 2014 auf „Everywhere I Go“, ein moderner Lifestyle Blog. Reisen, Fashion und Food spielen neben Köln eine zentrale Rolle, wie auch ihr Leben als 2-fach Mama von Josh und dem BBGirl.

Autor
Mareike

top