Frische
30.03.2017

Mozzarella: das weiße Goldstück der italienischen Käsesorten

Auf Pizza ist er unverzichtbar und auch als Caprese-Salat schmeckt er vorzüglich: die Rede ist von Mozzarella. Wir erklären, warum der Käse das weiße Goldstück der italienischen Käsesorten ist.

Für manch einen schmeckt Mozzarella praktisch nach nichts, für echte Italiener und alle Italien-Fans ist er jedoch der einzig wahre Pizzakäse. Auch in unser Pasta Caprese haben wir Mozzarella verarbeitet. Lecker! Hier kommt alles, was ihr über die runden Käsekugeln wissen müsst.

 

So werden die Käsekugeln hergestellt

 

Habt ihr euch die Mozzarella-Packung aus dem Supermarkt schon einmal genauer angeschaut? Solltet ihr mal! Denn vermutlich haltet ihr meistens die günstige und geschmacklich weniger intensive Kuhmilch-Variante in den Händen. Traditionell wird der Käse jedoch aus Büffelmilch gemacht. 

 

Bei der Herstellung verwenden die Käsereien ein ganz spezielles Verfahren: Zunächst zerkleinern sie die Käsemasse, dann überbrühen sie sie mit heißem Wasser und ziehen sie zu einem elastischen Teig. Aus dem werden dann die uns bekannten Bällchen abgeschnitten und in Salzlake eingelegt, damit sie schön frisch bleiben. Seinen Namen verdankt der Mozzarella übrigens auch dieser Prozedur. Das italienische Wort „Mozzatura“ bedeutet nämlich so viel wie „der Schnitt“ oder „das Abschlagen“. 

 

Mozzarella: ein Käse mit Tradition

 

Mozzarella gibt es schon sehr lange: Bereits im vierten Jahrhundert wurde ein Käse namens Mozza erwähnt. Im 16. Jahrhundert wurden dann in Italien die schwarzen Wasserbüffel eingeführt, aus deren Milch die Bauern den Mozzarella herstellten.

 

Der Legende nach wurde Mozzarella übrigens erfunden, als ein Klumpen Käse in einen Topf mit heißem Wasser fiel. Nachdem der Käser ihn herausgefischt hatte, stellte er fest, dass der Klumpen weich und formbar geworden war. 

 

Ob Legende oder Wahrheit: Wir sind jedenfalls froh, dass es Mozzarella gibt! Schließlich kann man mit dem Käse noch so viel mehr machen, als ihn bloß auf einer leckeren Pizza zu verteilen. Ein besonders beliebtes Gericht mit Mozzarella ist der Insalata alla Caprese, bei dem der Käse in dünne Scheiben geschnitten und mit Tomatenscheiben angerichtet wird. Darüber kommen noch Balsamico-Essig, Olivenöl sowie Salz, Pfeffer und Basilikum. Davon gibt es auch eine tolle fruchtige Variante: Probiert anstatt der Tomaten doch einmal Melone oder Mango zu Mozzarella. Schmeckt einfach wunderbar!

 

Ihr seht: Mozzarella kann sehr vielseitig sein. Schaut doch mal im Vapiano vorbei und lasst euch von unserer Pasta Caprese überzeugen, dass Mozzarella zu Recht das weiße Goldstück der italienischen Käsesorten ist. 

Autor
Vapiano-Redaktion

top