Freshness , Frische
24.04.2017

So einfach, so lecker: Froilein Fux’ veganes Pesto-Rezept

Mit leckerem Pesto veredelt ihr jede Pasta ganz schnell. Wir haben Bloggerin Karina von Froilein Fux zum Interview getroffen: Sie verrät uns ihr liebstes veganes Pesto-Rezept.

Ob unser Pesto Rosso oder das Basilikum-Pesto, wir bei VAPIANO mögen unsere hausgemachte Pasta ganz besonders, wenn sie mit diesen köstlichen Soßen kommt. Aber auch als Brotbelag, zu Ofengemüse oder auf der Pizza wird Pesto inzwischen heiß geliebt.

 

Die vegane Bloggerin Karina von Froilein Fux findet Pesto auch super – gerade weil man es auch ganz toll vegan zubereiten kann. Deshalb haben wir sie gebeten, für euch ein köstliches veganes Pesto zu kreieren.

Hallo Karina, was steckt denn in Deinem Pesto?


Für mein Pesto-Rezept hab ich als Basis frisches Möhrengrün und Walnüsse verwendet. In der heutigen Zeit landet Möhrengrün, leider zu Unrecht, viel zu oft in der Tonne. Dabei muss das gar nicht sein! Das grüne Kraut ist nämlich bedenkenlos essbar und schmeckt richtig zubereitet tatsächlich sehr lecker.

Leider vergessen wir in der modernen Küche viel zu oft, welche Schätze wir da eigentlich in den Händen halten. Unsere Omas hätten Möhrengrün niemals gedankenlos in den Mülleimer geworfen. Heute sieht das jedoch anders aus. Möhren werden oft ohne Grün verkauft und wenn doch mal welches dran ist, dann landet es eher im Haustiergehege als auf dem eigenen Teller.

 

Da hast Du recht. Wofür kann man es denn noch verwenden, außer für Pesto,?

Man kann es sehr vielseitig verwenden. Neben Pesto lassen sich daraus auch wunderbar Suppen oder Smoothies machen. Das junge knackige Grün verleiht auch Salaten oder Soßen eine schöne Farbe und einen leckeren Kick. Der pure Geschmack erinnert dabei an eine Mischung aus frischen Möhren und Petersilie. Viel zu schade, um es nicht zu nutzen.

Und was gehört noch in dein Pesto?


Um ein eher herzhaftes Ergebnis zu erzielen, hab ich das Möhrengrün mit Walnüssen kombiniert.
Dazu kommen frischer, würziger Knoblauch und ein qualitativ hochwertiges Olivenöl. Fertig ist das grüne Geschmackserlebnis.

 

Möhrengrün Pesto

 

Ergibt ca 280 Gramm

Zutaten:


100 g frisches Möhrengrün
150 ml Olivenöl
70g Walnüsse
1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Trennt zuerst das Möhrengrün von den Möhren, wascht es gründlich und tupft es leicht trocken. Danach grob klein hacken. Nun die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und beides in kleine Würfel schneiden bzw. hacken.


Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und solange mixen, bis ein sämiges Pesto entstanden ist. Zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gekochter Pasta servieren.

Dann sollte es zügig verzehrt werden, denn einmal zubereitet, hält es sich nur wenige Tage im Kühlschrank. Aber keine Sorge, es schmeckt so gut, dass es meistens schon vorher vernascht wird.

Über FroileinFux:

Die Kölner Bloggerin Karina lebt seit vier Jahren vegan. Auf ihrem Blog www.froileinfux.de dreht sich alles rund um vegane Rezepte und den veganen Lifestyle. Dazu gibt’s viele Einblicke in die schnelle, einfache und vor allem leckere vegane Küche.

Autor
Karina

top