Places
15.11.2017

Besondere Weihnachtsmärkte: sechs Vorschläge für euch

Wir haben für euch besondere Weihnachtsmärkte recherchiert, die sich vom Glühwein-Allerlei abheben. Warum zur Adventszeit nicht mal einen Ausflug ins Mittelalter, ans Wasser oder auf ein Landgut machen?

„Jingle Bells“ und Gedränge am Glühweinstand muss nicht sein. Überall in Deutschland gibt es zum Glück auch ganz besondere Weihnachtsmärkte, auf denen selbst gemachte Köstlichkeiten und originelle Geschenkideen in beschaulicher Atmosphäre zu finden sind.

Findorffer Winterzauber

Im Bremer Stadtteil Findorff, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes, steht der Schlachthof – ein Kulturzentrum mit einem abwechslungsreichen Programm. Dort, wo im Sommer die Schlachthofkneipe ihren Biergarten betreibt, entsteht jedes Jahr im November unter den alten Bäumen ein verwunschenes kleines Winterdorf aus selbst gezimmerten Holzhütten, in denen unter anderem auch vegane Leckereien und Wintercocktails auf euch warten. Feuerinstallationen und Lichterketten tauchen diesen besonderen Weihnachtsmarkt in heimeliges Licht. Ab dem 15. November öffnet das Winterdorf seine Hütten jeden Tag um 17 Uhr.

Ein Beitrag geteilt von ↠ metro_polis↞ am

Weihnachtsstimmung auf dem Land
Habt ihr Lust, mal einen richtig authentischen, 800 Jahre alten Gutshof zu besuchen? Gut Basthorst ist nur 35 Kilometer von Hamburg entfernt und kann sogar mit einem Shuttlebus vom ZOB aus erreicht werden. Zwischen den prachtvollen alten Gutsgebäuden erwarten euch rund 300 Aussteller, und ihr könnt Holunderpunsch, Räucherfisch oder Bratapfel und noch vieles mehr probieren. Ab dem letzten Novemberwochenende gibt es hier jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag ab 11 bis 19 Uhr auch für die Kleinen ganz viel zu entdecken. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 5 Euro.

Ein Beitrag geteilt von ↠natikrebs↞ am

Mitten in Berlin nach Schweden?
Auch in Berlin beherbergt ein Kulturzentrum einen der schönsten, besonderen Weihnachtsmärkte der Stadt: den schwedischen Lucia-Markt in den Innenhöfen der Kulturbrauerei im Stadtteil Prenzlauer Berg. Umrahmt von der Backsteinarchitektur aus dem 19. Jahrhundert und stimmungsvoll beleuchtet von Schwedenfeuer und Kerzenlicht, findet ihr hier schwedisches Kunsthandwerk und skandinavische Leckereien wie zum Beispiel Glögg. Ein nostalgisches Kettenkarussell und Schiffsschaukeln warten auf kleine Gäste. Ab dem 21. November könnt ihr hier gemütlich schlemmen, wochentags ab 15 Uhr und am Wochenende schon ab 13 Uhr, der Eintritt ist frei.

Reise ins Mittelalter
Mitten in Dresdens historischem Stadtkern, zwischen den festlich beleuchteten Arkaden des Stallhofes im Residenzschloss, findet ihr einen besonderen Mittelalter-Weihnachtsmarkt. Den Handwerkern in historischen Gewändern könnt ihr hier direkt auf die Finger schauen – was macht zum Beispiel ein Böttcher, ein Riemenschneider oder ein Hornschnitzer? Taucht ein in eine vergangene Zeit und kostet vom Met, lauscht den Klängen der „Kurfürstlichen Hofmusikanten“ und den Geschichten, die Ritter Thomasius auf seinem Einhorn zum Besten gibt! Ab dem 29. November duftet es hier täglich ab 11 Uhr nach Honig, Leder, Rauch und Bienenwachs.

Besonderes Weihnachtsvergnügen mit Piratenschiff
Auch in Dortmund kommen Mittelalter-Freunde voll auf ihre Kosten: Mitten im Fredenbaumpark startet schon am 23. November der „Phantastische Lichter-Weihnachtsmarkt“. Lasst euch dieses Schauspiel nicht entgehen, denn rund um den See erstrahlen die Bäume im Licht der Fackeln und kleinen Feuer, und allein dieser Anblick wird euch in Staunen versetzen. Es gibt Ritterturniere und Feuerspektakel, Nachtkonzerte und wilde Tänze. Besonderes Highlight ist das Heerlager, wo das Piratengesindel mit seinem beeindruckenden Schiff vor Anker geht... Lasst euch überraschen! Ab dem 23. November erstrahlt hier jedes Wochenende der Park im Fackelschein.

Adventsstimmung am Hafen
In Lindau am Bodensee könnt ihr bei der „Lindauer Hafenweihnacht“ die blaue Stunde genießen, wenn der Himmel hinter dem Leuchtturm langsam dunkler wird und sich die festlichen Lichter auf der Wasseroberfläche spiegeln. Lasst euch vom Nachtwächter die Altstadt zeigen, lauscht Chormusik und entdeckt in den Holzbüdchen allerlei Kunsthandwerk. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Ein kleiner, besonderer Weihnachtsmarkt mit stimmungsvoller Atmosphäre.
Vom 23. November bis einschließlich 17. Dezember könnt ihr hier jedes Wochenende ab 11 Uhr Adventsstimmung auf der Hafenpromenade genießen.

Autor
Vapiano Redaktion

top