Tricks & Tipps
26.02.2016

DIY: Kräutergarten anlegen – so geht’s

Ihr wollt das ganze Jahr über mit frischen Kräutern kochen? Bloggerin Mona zeigt euch, wie ihr einen stylischen Kräutergarten anlegen könnt – ganz bequem, auf eurer Fensterbank!

Thymian, Minze, Basilikum, … was wäre die italienische Küche ohne frische Kräuter? Sie verleihen jedem Gericht eine Portion Frische – sowohl optisch als auch geschmacklich. Bei VAPIANO gibt es deshalb das ganze Jahr über frische Kräuter, mit denen ihr eure Gerichte verfeinern könnt. Wenn es nach uns ginge, sollte jeder einen eigenen Kräutergarten anlegen. Bloggerin Mona verrät, wie es geht – und richtig gut aussieht!

 

Die gute Nachricht zuerst : Wer einen Kräutergarten anlegen will, braucht noch nicht einmal einen Garten oder Balkon. Auch die heimische Küche oder die Fensterbank sind wunderbare Orte, um eigene Kräuter zu züchten. Das ist übrigens nicht nur praktisch, sondern sieht auch noch schön aus! Und gibt euch mehr Möglichkeiten, was die Kräuterauswahl angeht. Denn: Viele Gewürzpflanzen sind zu empfindlich, um bei diesen eisigen Temperaturen draußen im Beet zu überwintern, drinnen hingegen gedeihen sie prächtig.

Kräutergarten anlegen: Das braucht ihr dafür

Um euren Kräutergarten anzulegen, braucht ihr erst einmal die Kräuter, die demnächst bei euch wachsen sollen. Basilikum, Rosmarin, Thymian, Minze – ganz nach eurem Geschmack.

 

Pro Gewürz benötigt ihr ein tolles, altes Einmachglas, ein neues Glas, zum Beispiel von Ball-Mason, oder auch eine Vorratsdose, je nachdem, was euch besser gefällt. Ihr könnte auch verschiedene Stile mixen, das gibt eurem Kräutergarten einen Vintage-Look.

 

Ebenso gehören Blumenerde und eine Schere mit auf den Pflanztisch. Pro Kräutersorte braucht ihr noch Holzklammern oder Klammern mit Deko-Element. Und eins der tollen Printables, die Mona entworfen hat.

Kräutergarten anlegen – Step by Step:

Die Kräuter aus den Plastiktöpfen nehmen und mit der Blumenerde in die verschiedenen Behälter pflanzen. Die Kräuteretiketten ausdrucken und mit der Schere ausschneiden. Mit den Holzklammern an den Behältern festklammern. Jetzt heißt es nur noch gießen – und fertig ist euer DIY-Kräutergarten!

 

Ihr könnt die Gläser nun ganz einfach auf eure Fensterbank stellen oder aber ihr ordnet sie auf einem Regal, auf einer Marmorplatte oder auf einem Holzbrett an – lasst eurer Kreativität freien Lauf!

 

Das gilt übrigens auch für die Verwendung der frischen Kräuter: Einen Hugo mit frischer Minze, Limette, Holunderblütensirup, Prosecco und Sprudel mixen, eine Tomatensauce mit frischem Rosmarin und Basilikum verfeinern oder ein Stück Ciabatta mit frischen Tomaten, Rosmarin, Thymian und Käse überbacken – wetten, dass ihr euren Kräutergarten nie wieder missen wollt?!

 

Wer noch mehr von Bloggerin Mona lesen will: Auf ihrem Blog IchliebeDeko gibt’s nicht nur Tipps zum Kräutergarten anlegen, sondern noch viel mehr zum Thema Deko und DIY – zum Beispiel Hochzeitsdeko, Interiorinspirationen und seit einiger Zeit auch DIYs für Kids.

Autor
Mona

top