Tricks & Tipps
10.10.2016

One Pot Pasta – Clara von Tastesheriff verrät, wie es geht

An One Pot Pasta kommt aktuell kein Foodie herum. In unserer Kitchenhacks-Reihe verrät euch Clara von Tastesheriff, was das eigentlich ist und wie ihr das Gericht selbst zaubern könnt.  

One Pot Pasta ist DER Foodtrend aus den USA, an dem man kaum vorbeikommt. Wer auf Instagram nach dem Hashtag #onepotpasta sucht, findet über 20.000 Fotos! Clara, besser bekannt als „Tastesheriff“, erklärt euch den Trend und verrät ihr aktuelles Lieblingsrezept.

 

One Pot Pasta à la Tastesheriff 

 

Beim ersten Versuch ist man noch skeptisch. Kann das klappen? Alles zusammen in einem Topf zu garen, ohne vorher die Zwiebeln anzuschwitzen und die Nudeln separat zu kochen? Aber es klappt! Das Prinzip One Pot Pasta funktioniert so: Alle Zutaten – sowohl die für die Soße als auch die Nudeln selbst –  ab in einen Kochtopf, köcheln lassen, mehrfach umrühren und fertig ist das leckere und sämige Nudelgericht. Lediglich das Wasser ist mit Vorsicht zu dosieren. Mein Tipp: Nehmt lieber am Anfang etwas weniger und schüttet bei Bedarf noch etwas nach. So gelingt euch die Pasta schön al dente.

One Pot Pasta gibt es in den verschiedensten Varianten und Kombinationsmöglichkeiten. Die Ursprungsidee dafür stammt übrigens von der amerikanischen Küchen-Queen Martha Stewart. Die Ideengeberin ist ja bekannt für ihre Rezepte, Fernsehshows und ihr tolles Magazin. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen für einen Foodtrend, oder?!

Sehr lecker schmeckt die einfache Variante der One Pot Pasta mit Tomate und Mozzarella und ein paar Kräutern oder auch mit frischem Babyspinat und Zwiebeln. Grundsätzlich lässt sich fast alles in einer One Pot Pasta verarbeiten, egal ob Schinken, Speck, Käse, Gemüse, Kräuter oder Nüsse. Im Netz findet ihr sogar Rezepte für eine Thai-Variante des leckeren Nudelgerichts.

Ich habe für euch eine sehr leckere Version mit Salsiccia und Cocktailtomaten. Die italienische Fenchelsalami ist ein toller Begleiter zu Pasta und sorgt für einen mediterranen Geschmack. 

 

 

One Pot Pasta

 

Das braucht ihr für eine One Pot Pasta mit Fenchelsalami:

• 300 g Tagliatelle

• 180 g Salsiccia (mit oder ohne Fenchel, je nach Geschmack)

• 400 g Cocktailtomaten

• 1 Zwiebel

• 1 Knoblauchzehe, gepresst

• 1 EL Olivenöl

• 700 ml Wasser

• 1 Prise Zucker

• ½ TL Salz

• etwas Pfeffer

• ca. 30 Basilikumblätter

• 100 g Mozzarella-Kugeln 

 

 

One Pot Pasta – so funktioniert’s

1. Eine große Bratpfanne oder einen weiten Topf bereitstellen.

2. Die Zwiebeln schneiden und die Tomaten halbieren.

3. Die Salsiccia halbieren und in ca. 7 mm dicke Stücke schneiden. 

4. Den Knoblauch pressen. 

5. Nun alle Zutaten in den Topf geben und einmal aufkochen lassen. 

6. Dann für weitere 10-15 Minuten erhitzen und dabei mehrfach umrühren. Schon ist das Gericht fertig und man kann es direkt servieren.

Gutes Gelingen und guten Appetit! Wir sind dann mal in der Küche... 

Autor
Clara from Taste Sheriff

top