Tricks & Tipps
14.12.2018

Plätzchen weihnachtlich dekorieren – so geht’s

Plätzchen dekorieren ist eigentlich das schönste am Backen in der Vorweihnachtszeit. Denn: Das Auge isst schleißlich mit. Wir präsentieren euch fünf individuelle Ideen, euer Gebäck hübsch zu verzieren.

Königliche Dekoration: Royal Icing

„Royal Icing“ ist – wie der Name vermuten lässt – eine besondere Methode Plätzchen zu dekorieren. Hierbei handelt es um eine Eiweißspritzglasur, die aus Puderzucker und frischem Eiweiß zubereitet wird. Zugegeben, diese Methode ist ein wenig aufwändig, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zuerst schlagt ihr Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz auf höchster Stufe für 15 Sekunden auf. Wenn das Eiweiß leicht schaumig ist, gebt ihr Puderzucker bei mittlerer Stufe nach und nach hinzu. Je nachdem, ob ihr eine Küchenmaschine oder einen Handmixer verwendet, solltet ihr das Ganze 15-30 Minuten aufschlagen. Danach könnt ihr nach Belieben Lebensmittelfarbe hinzugeben und eure Plätzchen nach Lust und Laune mit einem Spritzbeutel dekorieren.

Minimalistischer Klassiker: Plätzchen dekorieren mit Zuckerguss

Das beste am Zuckerguss? Ihr müsst ihn eigentlich noch nicht mal selbst zubereiten. Wenn ihr eure Plätzchen dennoch mit selbstgemachter Zuckermasse dekorieren möchtet, statt auf Tütenware zurückzugreifen, benötigt ihr nur etwas Puderzucker und Wasser. Unser Tipp: Wenn ihr auf zusätzliche Lebensmittefarben verzichtet, kreiert ihr einen schicken minimalistischen Look.

Plätzchen dekorieren mit Zuckerperlen, Streusel und Farbzucker

Hättet ihr es gewusst? Ihr könnt eure Plätzchen auch vor dem Backen dekorieren! Dazu legt ihr die bereits ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, bestreicht diese dünn mit Milch oder Eigelb und streut danach Zuckerstreusel und Farbzucker darüber.

Besonders einfach: Plätzchen mit Stempeln verzieren

Keine Zeit vor Weihnachten? Dann greift auf die Stempel-Methode zurück. Der Vorteil: Es bringt nicht halb so viel Arbeit mit sich und sieht trotzdem hübsch aus. Mit einem Keksstempel oder dem Boden eines schön verzierten Glases einfach ein Muster in den Teig prägen und ab in den Ofen damit.

Fondant geht auch bei Plätzchen

Mit weißem und rotem Fondant könnt ihr zum Beispiel süße Nikoläuse auf eure Plätzchen zaubern. Die Bärte lassen sich ganz einfach mit Halbmond-Formen ausstechen, die Mützen mit einer einfachen Taler-Form, die ihr dann so teilt, dass zwei halbe Taler entstehen. Plätzchen-Dekoration mal anders!

Welche Plätzchen dürfen bei euch in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen?

Autor
VAPIANO

top