Tricks & Tipps
23.10.2018

Schaurige Deko für eure Halloween-Party

Ihr schmeißt in diesem Jahr eine Halloween-Party und seid noch auf der Suche nach der passenden Deko? Wir haben fünf Ideen für euch recherchiert, aber Vorsicht: es wird gruselig!

Zur perfekten Halloween-Party gehört dekotechnisch eben doch ein bisschen mehr als nur ein ausgehöhlter Kürbis und eine Geistergirlande, oder? Zeit, eure Gäste zum fürchten, ähhh, staunen zu bringen. Los geht’s!

1.    Eure ganz privaten Poltergeister


Was darf auf einer Halloween-Party nicht fehlen? Klar, Gespenster! Um euch einen Geist selber zu basteln, braucht ihr eine leere Flasche, einen Ballon, in Wasser aufgelöste Stärke und locker gewebten Stoff, wie Baumwollgaze. Platziert den Ballon auf der Flasche und drapiert den Stoff, sodass er wie ein Geist aussieht. Besprüht das Ganze jetzt mit reichlich Stärke. Sobald der Stoff getrocknet ist, könnt ihr Flasche und Ballon entfernen und den Geist umherspuken lassen.

2.    Wer traut sich da noch rauszugucken?


Dank dieser Deko-Idee überzeugt ihr eure Gäste ganz sicher davon, dass es bei euch spukt. Aus etwas schwarzem Karton schneidet ihr dafür Silhouetten von Monstern, Geistern oder anderen schaurigen Gestalten aus und klebt diese an eure Fenster. Gardinen zu oder Rollo runter und von hinten beleuchten – tada!

3.    Itsy Bitsy Spider: Selbstgemachtes Spinnennest


Okay, eine Spinne ist jetzt nicht jedermanns Lieblingstier, aber noch lange kein Grund aus der Haut zu fahren... eigentlich! Aber wie wäre es mal mit einem Spinnennest, aus dem Hunderte der achtbeinigen Insekten flüchten? Besorgt euch dafür Gummispinnen und bringt diese mithilfe von doppelseitigem Klebeband um einen Türknauf oder Lüftungsschacht an. Je mehr – desto ekeliger!

4.    Verhexte Hüte für eure Halloween-Party


Ein wenig schwarze Magie sollte auf keiner Halloween-Party fehlen. Deshalb sind diese schwebenden Hexenhüte ein absolutes Deko-Muss! Dazu müsst ihr nur Angelsehne oder eine andere transparente Schnur an der Spitze eines Hexenhutes binden. Befestigt dann mithilfe einer Sicherheitsnadel ein Knicklicht im Inneren des Hutes. Besonders gut machen sich die Hüte auf dem Balkon oder im Garten – wo der Wind sie wie von Zauberhand umherschaukeln lässt.

5.    Eine Fledermaushöhle in eurem Wohnzimmer? Das geht!


Macht euch selbst zum Herren aller Fledermäuse! Schnappt euch eine Schere und schwarzen Karton und schneidet ganz viele Fledermaus-Silhouetten aus. Klebt diese anschließend in der gewünschten Flugbahn an die Wand und schon habt ihr euer Wohnzimmer in eine eigene Fledermaushöhle verwandelt.

Allen, die gar nicht genug von unseren schaurigen Ideen bekommen können, legen wir unsere Pinnwand auf Pinterest sehr ans Herz. Hier gibt’s noch mehr Deko-Tipps für eure Halloween-Party. Viel Spaß beim Basteln und Gruseln!

Inspirationen für Halloween-Kostüme und Rezepte für das perfekte Buffet haben wir ebenfalls für euch in petto.

Autor
VAPIANO

top
nach oben