Tricks & Tipps
19.05.2016

Süßsaure Leckerei: Rhabarberkuchen mit Erdbeeren

Wir feiern die Rhabarberzeit! Bloggerin Victoria verrät euch ihr Lieblingsrezept für einen Rhabarberkuchen mit Erdbeeren. Plus Tipps zum Zubereiten und Aufbewahren des fruchtig-frischen Gemüses.

Wir sind mittendrin in der Rhabarbersaison! Seite Ende April ist wieder Zeit für Rhabarberkuchen, Desserts und andere Leckereien mit dem fruchtig-frischen Gemüse. Um die, wie wir finden, so ziemlich schönste Zeit des Jahres gebührend zu feiern, haben wir einen superleckeren Rhabarberkuchen mit Erdbeeren für euch.

 

Ja, richtig gelesen, Rhabarber ist keine Frucht, sondern ein Gemüse – auch wenn wir ihn eher wie Obst verarbeiten. In den USA firmiert er seit den 1940ern gesetzlich als Obst. Rhabarber ist eine der ersten Gemüsesorten, die nach dem Winter geerntet werden. Und zwar ist er dann reif, wenn seine Stiele mindestens 25 Zentimeter lang sind und sie ihre so typische rot-grüne Farbe entwickelt haben. Die Stiele sind auch das, was man isst. Beim Kauf solltet ihr darauf achten, dass die Stiele schön rot sind. Je röter der Stiel, desto süßer und milder ist der Geschmack des Gemüses – und desto leckerer euer Rhabarberkuchen! Wer es lieber saurer mag, kann auch zur grüneren Variante greifen.

Rhabarber aufbewahren

 

Am besten bewahrt ihr Rhabarber im Kühlschrank auf. Einfach in ein feuchtes Küchentuch wickeln und schon hält er sich bis zu sieben Tage. Auch einfrieren könnt ihr eurer Lieblingsgemüse, wenn ihr es über die Saison hinaus nutzen möchtet. Dazu die Stiele waschen, in Stücke schneiden und in Gefrierbeuteln oder passenden Boxen einfrieren. 

 

Kochen und backen mit Rhabarber

 

Rhabarber darf nicht roh gegessen werden, das kann Bauchschmerzen verursachen. Deshalb solltet ihr ihn vor dem Genuss kurz blanchieren. Das dafür genutzte Wasser müsst ihr hinterher entsorgen. Das gilt auch für die Blätter, da diese giftig sind. Aber keine Angst: Wenn ihr einen Rhabarberkuchen backt oder das Gemüse zu Kompott verarbeitet, seid ihr auf der sicheren Seite!

 

Für das Kochen und Backen mit Rhabarber gilt: Zuerst entfernt ihr die Blätter von den Stielen und schneidet die unteren Enden ab. Danach solltet ihr die Stangen gründlich waschen, bevor ihr sie schält. Dafür die harten Fasern am Ende der Stange mit einem kleinen Messer abziehen – solange, bis keine Fäden mehr hängen bleiben.

Fun Fact

Mit Rhabarberkuchen und Co ist nach dem Johannistag am 24. Juni Schluss: In dieser Zeit fängt das Gemüse nämlich an zu schießen, wird holzig und verliert seinen fruchtigen Geschmack.

 

Genug der Daten und Fakten – jetzt wird es lecker! Bloggerin Victoria von Victorias Little Secrets kann nicht nur tolle Grissini backen, sondern macht auch einen leckeren Rhabarberkuchen mit Erdbeeren. Das Beste: Sie hat uns ihr Rezept verraten!

Rhabarberkuchen mit Erdbeeren: So geht’s

Für einen Rhabarberkuchen mit 20 cm Durchmesser braucht ihr:

 

·         150g weiche Butter

·         150g +  1 EL Rohrzucker

·         3 Eier (Zimmertemperatur)

·         100g gemahlene Mandeln

·         200g Mehl

·         ½ Päckchen Backpulver

·         2 EL gestiftete Mandeln

·         etwa 300g Rhabarber

·         6-7 mittelgroße Erdbeeren

Zunächst den Rhabarber waschen, schälen und in etwa 4-5 cm lange Stücke schneiden. Nun in einer Rührschüssel 150g Zucker und die Butter cremig rühren. Die Eier nacheinander bei mittlerer Stufe unterrühren.

 

Kleiner Tipp: Solltet ihr die Eier normalerweise im Kühlschrank aufbewahren, dann könnt ihr sie einfach ein paar Minuten vorher in ein Glas mit heißes Wasser legen. So bekommen sie Raumtemperatur und die Butter gerinnt nicht.

 

Die gemahlenen Mandeln mit dem Mehl und Backpulver vermischen, ebenfalls zu der Masse geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

 

Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte oder gut gefettete Springform füllen und die Hälfte der Rhabarberstücke darauf verteilen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Stücke nicht zu nah am Rand liegen. Den übrigen Zucker über die Rhabarberstücke streuen und anschließend den restlichen Teig darauf verteilen.

 

Nun die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Früchte in Scheiben schneiden. Die übrigen Rhabarberstücke und Erdbeerscheiben auf dem Teig verteilen und zum Schluss die Mandelstifte darüber streuen.

Euer Rhabarberkuchen muss nun im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) für etwa 50 Minuten backen. Anschließend den Kuchen mit Alufolie abdecken (falls er euch zu dunkel wird, könnt ihr das auch schon früher machen) und für weitere 20 Minuten backen.

 

Guten Appetit!

Autor
Victoria

top