Lifestyle
11.01.2019

Vier Tipps für stylische After-Christmas-Deko

Interieur-Influencerin Hanna von pauline_no_17 lässt die Weihnachtsdeko hinter sich und lässt den Frühling in ihre Wohnung einziehen. Wir haben die Hamburgerin nach Tipps & Tricks gefragt.

Und zack: Weihnachten ist vorbei! Da geht es die letzten Wochen des Jahres nur um Weihnachtsdeko, Glühwein und Wham!, da heißt es auch schon raus aus euren „All-Day-Pyjamas“ und das Warten auf den Frühling geht los. Ich freue mich schon auf längere Tage und den ersten Kaffee in der Sonne, ihr euch auch? Wenn ihr es euch trotz Weihnachtsmelancholie schön machen wollt, habe ich hier ein paar einfache After-Christmas-Deko-Tipps für euch:

1. Let go


Macht euch frei von Glitzer, Christbaumkugeln und überflüssigen Geschenken, die ihr nicht gebrauchen könnt. Stellt den Weihnachtsbaum raus und bringt den Baumschmuck in die Abstellkammer oder in den Keller. Aber Halt! Vorher könnt ihr noch ein paar Zweige des Tannenbaumes abschneiden. Damit bestückt ihr eine große Glasvase und habt im Nu eine dezente winterliche Deko gezaubert. Weit weg von der Heizung, zum Beispiel mitten auf dem Esstisch, bleiben die Zweige länger frisch.

 

2. Upcycle


Nicht nur Tannenzweige sind super für eine After-Christmas-Deko, sondern auch leere Glasflaschen, die sich über Weihnachten und Silvester sicherlich zuhauf angesammelt haben dürften. Entfernt die Etiketten, platziert sie am gemütlichsten Ort eurer Wohnung und steckt Kerzen hinein. Noch ein Tipp: Etiketten lassen sich am besten entfernen, indem ihr die Flaschen über Nacht in Wasser legt. Am nächsten Tag zieht ihr sie einfach ab oder kratzt sie in Härtefällen mit einem Ceranfeld-Messer ab.

3. Keep it


Im Ausmist-Wahn solltet ihr bloß nicht alles wahllos aussortieren! Behaltet Wolldecken, Wintersocken und die Kerzen vom Adventskranz und macht es euch damit richtig gemütlich. In die Wolldecke eingekuschelt im Bett zu frühstücken ist natürlich auch im neuen Jahr der schönste Start ins Wochenende. Bei mir gelingt der am besten mit Kaffee und einem frischen, warmen Croissant von meinem Lieblingsbäcker um die Ecke. Dazu ein frisch gepresster Saft aus Orangen, Karotten und Ingwer – besser geht’s nicht.

 

4. Reset


Die einfachste Dekoidee, um sich aufs neue Jahr einzustellen, sind natürlich Blumen der Saison. Endlich gibt es wieder meine Lieblingsblumen: Tulpen! Sie sind schön schlicht und erinnern mich immer an den Frühling. So ist der Weihnachtsblues schnell vergessen. Wer jetzt immer noch melancholisch zurück blickt: Keine Sorge, das nächste Weihnachtsfest kommt schon in 11 Monaten.

Skandinavisches Interieur und das bunte Mamaleben auf dem Hamburger Kiez findet ihr verpackt in wunderschönen Bildern auf Hannas Instagramaccount. Die Art Direktorin zeigt ihre traumhaft schöne Wohnung und lässt ihre Follower an ihrem chaotischen Leben als Mama auf St. Pauli teilhaben.

Autor
Hanna

top