Chi va piano, va sano e va lontano.

Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger.

Unsere Geschichte

Chi va piano va sano e va lontano – weltweit.

»Chi va piano, va sano e va lontano«: »Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger«, so ein italienisches Sprichwort. Und genau dieses Lebensgefühl wird tagtäglich in unseren Vapianos gelebt – von unseren Gästen und von unseren Mitarbeitern, den Vapianisti. Und das seit dem 22. Oktober 2002, denn an diesem Tag wurde das erste Vapiano in Hamburg / Deutschland in den „Hohen Bleichen“ eröffnet. Zwei Jahre später entschieden sich die Gründer, Vapiano als Franchise-Konzept in die Welt reisen zu lassen. Bis heute wurden mehr als 180 Vapianos in 31 Ländern auf 5 Kontinenten eröffnet. Und auch in Zukunft sind noch viele weitere internationale Eröffnungen geplant.

In entspannter Atmosphäre treffen sich so in den Metropolen dieser Welt bei Vapiano Menschen, die eines verbindet. Die Liebe zum Genuss, zur Kommunikation und zum spontanen und ungezwungenem Beieinander.

Die langen Eichenholztische in den Vapianos laden geradezu zum Kommunizieren ein – mit Freunden, mit der Familie oder mit anderen Gästen. Man kommt leicht ins Gespräch. In bester Gesellschaft wird geredet, gelacht – und natürlich genussvoll gespeist.

Bestellt werden Pasta, Pizza, Antipasti oder Salate direkt bei den Köchen an den einzelnen Stationen mitten im Vapiano. Sie bereiten alle Gerichte frisch vor den Augen der Gäste zu. So können die persönlichen Vorlieben jedes Einzelnen auch noch während der Zubereitung berücksichtigt werden. Hier werden Lieblingsgerichte kreiert, die auch nach dem Kochen noch individuell verfeinert werden können. Der Kräutergarten und die frischen Kräuter auf den Tischen sind nicht nur Dekoration, sie verpassen jedem Gericht noch das gewisse Etwas.

In der gläsernen Pasta-Manifattura mitten in jedem einzelnem Vapiano können die Gäste live zuschauen, wie Pasta und Dolci täglich frisch hergestellt werden. Auch unser Pizzateig, unsere Saucen und Dressings oder unser Pesto sind hausgemacht und garantiert aus besten Zutaten. Und das in jedem einzelnem Vapiano auf der ganzen Welt, denn Vapiano hat keine zentrale Produktionsstätte.

Wer nach dem Essen noch eine Kaffeespezialität oder einen Drink genießen möchte, kann von den Tischen an die Bar oder in die gemütliche Lounge wechseln. Dank des Chipkartensystems kein Problem, denn bezahlt wird erst am Ausgang beim Verlassen des Vapianos.

Damit ist das Vapiano der perfekte Ort für einen schnellen Lunch, eine Pause am Nachmittag oder ein gemütliches Dinner mit Freunden oder der Familie rund um unseren rund 100 Jahre alten Olivenbaum, Wahrzeichen eines jeden Vapianos. Vapiano, schon probiert?

top